Dienstag, 8. September 2020

Libanons Währung verfällt, Tumulte vor Wechselstuben

[... Kurs stürzte 70 Prozent ab

Das Land am Mittelmeer erlebt seit Monaten eine der schwersten Wirtschaftskrisen. Die Regierung verhandelt mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) über ein Rettungsprogramm, um einen Staatsbankrott abzuwenden. Das bisher fest an den Dollar gebundene libanesische Pfund hat mehr als 70 Prozent seines Wertes verloren. Gleichzeitig ist die Inflation massiv gestiegen, so dass mehr und mehr Libanesen nicht mehr genug Geld zum leben haben. ...] Quelle: www.derstandard.at

Investcon Finanzconsulting GmbH Expertentipp: #InvestconAktuelles #Gold #Sachwerte #Inflation #covid19 #korruption

Schon vor dem großen Unglück, der Explosion am Hafen in Beirut, war es im Libanon alles andere als Rosig!

Wahrscheinlich war die Explosion, die circa 200 000 Wohnungen stark beschädigt oder ganz zerstört hat, nur der Tropfen der das Fass zum Überlaufen brachte! Wenn man bedenkt dass der Libanon früher einmal die Perle, bzw. auch als die Schweiz des Orients bezeichnet wurde, die Wohlstand und beste Lebensverhältnisse bot, ist es erschreckend, wie entsetzlich schnell korrupte Politiker und Misswirtschaft ein Land zerstören können!

Quelle: Bild von jorono auf Pixabay 


Das sollte jeder bei der nächsten Wahl bedenken und um sich weitgehend zu Schützen, sollte man sein Vermögen möglichst breit streuen um im Fall der Fälle immer auf der sicheren Seite sein zu können! 

Denn wer bspw. alles nur auf eine Bank setzte, konnte sogar hier in Österreich/Mattersburg erleben wie schnell alles Im Leben aufgebaute, von heute auf morgen weg sein kann. Als konzessionierte Wertpapierfirma und staatlich geprüfter Vermögensberater ohne Beteiligung an einer Bank oder Versicherung, stehen wir Ihnen dabei gerne zur Seite und versuchen immer alle Aspekte dafür bestens zu berücksichtigen.



Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren INVEST-CON Berater.





Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die INVEST-CON Finanzconsulting GmbH gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben.Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.invest-con.at.

Keine Kommentare:

Kommentar posten