Donnerstag, 6. Mai 2021

Jugend ohne Hoffnung, Politik ohne Empathie #covid19 #Pandemie #InvestconAktuelles #InvestconGesundheit #investconAusbildung #investconKarriere

[... Na, was haben wir vor zwei Monaten gelacht, als die deutsche Bundesregierung im Rahmen ihrer Kampagne „Gemeinsam gegen Corona“ das Youtube-Filmchen „Besondere Helden“ vorstellte. Ein älterer Herr erinnert sich, von stimmungsvollem Geigenschmalz untermalt, jenes Winters des Jahres 2020, in dem er ein 22-jähriger Maschinenbaustudent war, und in dem die zweite Corona-Welle kam. Was tat er da? „Das, was von uns erwartet wurde. Das einzig Richtige. Wir taten - nichts. Absolut gar nichts. Waren faul wie die Waschbären. Tagelang blieben wir auf unserem Arsch zu Hause und kämpften gegen die Ausbreitung des Coronavirus.“ 

Echte 22-Jährige im Hier und Jetzt erleben diesen echten Corona-Winter vermutlich anders. In ganz Europa mehren sich die Berichte über wachsende Zahlen seelischer Erkrankungen, von Versagensängsten über klinische Depressionen bis hin zu einem Anstieg der Selbstmorde junger Menschen. 31 Prozent der Studenten in einer französischen Studie gaben an, seelisch zu leiden - und das war im sonnigen ersten Lockdown, nicht im wintertrüben zweiten. In einer Umfrage unter italienischen Schülern sagte jeder zweite, dass er ein ganzes Schuljahr durch die Schließungen verloren habe. Jeder vierte gab an, einen Freund oder eine Freundin zu haben, die sich komplett aus dem Schulwesen abgesondert hat. In Frankreich arbeitet jeder zweite Student (!), um sich seine Ausbildung leisten zu können. Doch seit fast einem Jahr kann man weder kellnern, noch babysitten, Nachhilfe geben, oder einer sonstigen Arbeit nachgehen. Der reguläre Arbeitsmarkt ist in der schwersten Rezession seit einem Jahrhundert für die Jüngsten bis auf Weiteres ohnehin verschlossen. Welche Zukunft sollen sie erhoffen dürfen? ...] Quelle: www.diepresse.com

Invest-con Group Beteiligungs GmbH Expertentipp:

 

#covid19 #Pandemie #InvestconAktuelles #InvestconGesundheit #investconAusbildung #investconKarriere

Die vergangenen Monate waren nicht nur für die Jungen sehr schwierig. Auch die Risikogruppen und Alten mussten  oft wochenlang ohne persönliche Kontakte in angst vor einer schweren Erkrankung oder vielleicht sogar dem Tod, alleine ausharren. Auch junge Mütter mussten es schaffen, mit ihren Kindern das Distance Learning/Homeschooling und die eigene Arbeit im Homeoffice unter einen Hut zu bekommen!


Quelle: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay 

Nach über einem Jahr der Unsicherheiten, wie es beruflich und generell in Zukunft weitergeht, ist nun langsam ein Ende in Sicht. Nachdem bald die meisten Älteren und Risikogruppen in Österreich großteils geimpft und auch neue, sehr effektive Behandlungsmethoden bekannt sind, ist mit dem neuen Öffnungsplan der Regierung die Chance hoch, dass das schwerste überstanden ist. 

In vielen Ländern sind die Maßnahmen bereits massiv gelockert oder sogar aufgehoben worden bspw. in den USA, England, Russland und China. Diese Länder sind durch die Impfungen schon wesentlich weiter, was die Öffnungen betrifft als wir. Somit sieht es derzeit sehr gut aus, dass auch der Tourismus und die Gastronomie aus dem Lockdown erwachen.

Hoffentlich machen wir nicht mehr genau dieselben Fehler und nutzen die Chance für einen Neustart, auch für bessere und nachhaltigere Methoden. Zudem haben die großen Länder dieser Welt bereits teilweise, massive Konjunkturprogramme in Angriff genommen. Somit ist eine rasche Erholung der Wirtschaft sehr wahrscheinlich. Daher konnten sich, wie von uns erwartet, unsere KlientInnen und AnlegerInnen, seit gut 10 Monaten über stark steigende Börsenkurse freuen.

Das hilft aber leider vielen jungen oder StudentInnen nichts, die gerade am Beginn und Aufbau ihres Lebens stehen. Große Veranstaltungen, Discos und Fitness Clubs werden wahrscheinlich nicht ganz so schnell offen haben bzw. stattfinden dürfen. Daher werden die Möglichkeiten für einen Nebenverdienst wahrscheinlich weiterhin nicht so schnell zur Verfügung stehen.

Vielleicht ist es aber auch eine gute Gelegenheit die berufliche Zukunft einmal zu überdenken. 

Denn bei Steuerberatern, in den Gesundheitsberufen, IT und Finanzbranche herrscht eine Hochkonjunktur wie selten zuvor. Auch die Immobilienbranche ist nach dem Rekord von 2018 und 2019 auf sehr hohem Niveau geblieben. Somit wird in all diesen Bereichen dringend nach guten Neuzugängen gesucht. 

Wir freuen uns auf jeden Fall über Ihre Bewerbung und bieten auch für den Sommer 2021 überdurchschnittlich gut bezahlte Praktika an. Nutzen Sie die Chancen um in eine der spannendsten, abwechslungsreichsten und zukunftsreichen Branchen, wo gerade Global, mit Nachhaltigen und ökologischen Investments eine neue Zeitwende eingeleitet wird, Erfahrungen zu sammeln. Senden Sie uns Ihre Bewerbung nach Ihrem abgeschlossenen Studium z. B. für eine Managementposition oder während Ihres Studiums für eine Ausbildung oder ein Praktikum bei uns im Haus, an: Kontakt.





Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren INVEST-CON Berater.





Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die INVEST-CON Group Beteiligungs GmbH und ihre verbundenen Unternehmen  geben ausschließlich ihre Meinung/en wieder und übernehmen keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter: group.invest-con.at

Donnerstag, 29. April 2021

Investcon Charity Award 2021/2022

Unser unabhängiges Prominenten-Komitee, bestehend aus Herrn Günter Lainer bekannt aus der ORF-Show "Was gibt es neues" und als Kabarettist - GausL und Wirtschaftsprüfer Herr Maximilian Habsburg Lothringen, BA, Partner von der Kanzlei Nwt, werden auch dieses Jahr wieder entscheiden, wen wir finanziell unterstützen dürfen! 


Auch die Investcon Group Beteiligungs GmbH und ihre GeschäftspartnerInnen sind schon gespannt, wen wir unsere Charity-Spende dies Jahr zukommen lassen dürfen! 


Die finanzielle Unterstützung vom Jahr 2021 ging an die Schüler der ASO Purkersdorf:


Foto: Investcon: Schüler der ASO Purkersdorf nach der symbolischen Übergabe der Spende von Investcon


Nachdem wir 2018/19 eine kleine Familie mit einem leider schwer kranken Kind unterstützen durften, kam dieses mal unser unabhängiges Prominenten-Komitee, bestehend aus Herrn Günter Lainer bekannt aus der ORF-Show "Was gibt es neues" und als Kabarettist GausL und Wirtschaftsprüfer Herr Maximilian Habsburg Lothringen, BA, Partner von der Kanzlei Nwt, Das Prominentenkomitee kam (so kurz vor dem Lockdown leider noch nicht ganz vollständig), am 15. März zusammen, um dieses mal in einer außergewöhnlichen Krise und Zeit eine besondere Entscheidung zu treffen! 

Dieses mal wurde entschieden die Unterstützung nicht einer Privatperson zukommen zu lassen, sondern das Geld kommt gleich mehreren Kindern zu Gute. Denn in der Allgemeinen Sonderschule Purkersdorf (ASO), sind 40 Kinder betroffen, die großteils auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind. Zudem litten in dieser außergewöhnlichen Zeit die Lehrer und Kinder sowie Eltern unter den Quarantänemaßnahmen und stellte alle unter äußerste Herausforderungen! Im Alltag konnten wir Ihnen leider nicht zu Seite stehen aber zumindest jetzt nach dem Lockdown können wir dem äußerst engagierten Direktor der ASO, Herrn Hesse, ein wenig finanziell unter die Arme greifen.

Foto: Investcon (von li. nach re.) Herr Maximilian Habsburg Lothringen, BA, Partner von der Kanzlei Nwt und Herr Günter Lainer bekannt aus der ORF-Show "Was gibt es neues" und bekannt als Kabarettist GausL 



Foto: Investcon: (von li. nach re.) Herr Ing. Stefan Steinbichler - Bürgermeister Purkersdorf, Herr Johann Novomestsky - Bürgermeister Tullnerbach, Herr Sen. C. Orman


Um etwas Budget für sehr teure Sondertherapien oder aufwendig betreute Ausflüge zur Verfügung zu haben, damit die Kinder etwas von dem tristen Alltag der letzten Monate abzulenken. Kanzleileiter Herr Brunner konnte mit Herrn Senior Consulter Haenlein und Herrn Senior Consulter Orman sowie dem zuständigen Bürgermeister von Purkersdorf, Herrn Ing. Steinbichler als auch dem Vizebürgermeister Herr Andreas Kirnberger Vizebürgermeister Purkersdorf, den außerordentlichen Scheck von 500 Euro als monatliche Unterstützung übergeben. 





Foto: Investcon (von li. nach re.) Herr CD Brunner, Herr Ing. Stefan Steinbichler - Bürgermeister Purkersdorf, Herr Andreas Kirnberger Vizebürgermeister Purkersdorf



Foto: Investcon (von li. nach re.) Herr Matthias Hesse - Direktor der Allgemeinen Sonderschule Purkersdorf, Herr Sen. C. Orman, Herr Ing. Stefan Steinbichler- Bürgermeister Purkersdorf)




Wir bedanken uns besonders für diese Wertschätzung durch ihre Anwesenheit und wünschen den Kindern und den Lehrer/Innen dieser Schule besonders viel Kraft und Gesundheit für die schweren, bevorstehenden Zeiten. Ein besonders großes Dankeschön geht natürlich an unsere KlientInnen und GeschäftspartnerInnen, die uns in dieser schweren Zeit Treue gehalten haben. Denn ohne sie hätten wir das alles überhaupt nicht ermöglichen können!



Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren INVEST-CON Berater.





Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die INVEST-CON Group Beteiligungs GmbH und ihre verbundenen Unternehmen  geben ausschließlich ihre Meinung/en wieder und übernehmen keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter: group.invest-con.at

Mittwoch, 21. April 2021

BOOM DER SMARTPHONE-BROKER - Generation Aktie #investconFonds #investconBörsenBoom #aktien2021


[... Billige Smartphone-Broker und Langeweile im Lockdown treiben Millionen an die Börse. Sie zocken, was das Zeug hält – und treiben die Kurse. Nicht alle wissen, was sie da tun.


Wie Schwab haben im vergangenen Jahr Millionen andere Anleger in Deutschland erstmals an der Börse investiert. Ausgerechnet während der Coronakrise ist eine neue Aktienkultur entstanden. Weil es aufs Geld nur noch Niedrigzinsen gibt, haben sie, trotz Kurzarbeit und Rezessionsangst, die niedrigen Kurse und die freie Zeit im Lockdown genutzt, um Aktien zu kaufen. Und lagen bisher damit ziemlich gut: Der Dax  hat seit seinem Tief im März fast unglaubliche 65 Prozent zugelegt und pendelt um die Marke von 14.000 Punkten.


Tatsächlich haben sich viele Kurse längst von der realen Entwicklung entkoppelt. Trotz weltweiter Krise folgt ein Börsenhoch dem nächsten, die Bewertungen explodieren. Jedes Auto, das Tesla 2020 verkauft hat, ist an der Börse knapp 1,3 Millionen Euro wert – rund das 20-Fache des eigentlichen Preises. Wie viel Hoffnung und Gier im Markt ist, zeigt der Bitcoin-Kurs. Obwohl Investments in die Kryptowährung als hochriskant gelten, ist deren Preis seit Mitte Dezember um rund 80 Prozent auf fast 35.000 Dollar gestiegen. Dabei schwankt er so extrem, dass die britische Aufsicht Anleger schon vor Totalverlust warnt. 


Endlich, so scheint es, haben die Deutschen verstanden, dass Aktien und Fonds quasi alternativlos sind. Das Sparbuch wirft nur homöopathische Zinsen ab, Immobilien können sich nur wenige leisten, und auch Lebensversicherungen oder Bausparverträge garantieren schon lange keinen entspannten Ruhestand mehr. So fasst eine neue Generation, unberührt vom Telekom-Trauma und Zusammenbruch des Neuen Marktes Anfang des Jahrtausends, wieder Vertrauen in Aktien. Und vieles spricht dafür, dass die Euphorie noch anhält. ...] Quelle: www.wiwo.de


Invest-con Group Beteiligungs  Expertentipp:

#investconFonds #investconBörsenBoom #aktien2021



Zum einen ist es sehr erfreulich, dass Deutsche und Österreicher als klassische Wertpapier-Muffel nun etwas enthusiastischer an das Thema herangehen! Denn gerade auch in einer weltweiten Krise, ist es für viele Firmen überlebensnotwendig, an frisches Kapital zu kommen!


Quelle: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay


Nur in der schwersten Krise seit 100 Jahren, wie verrückt zu zocken, kann leider auch rasch nach hinten los gehen! 

Das mussten auch schon viele, bspw. bei den Spekulationen um die Gamestop-Aktie oder auch beim Boom um die Signal-Aktie erfahren. Wobei nach einer Empfehlung von Elon Musk (Tesla), von WhatsApp auf den Messengerdienst "Signal" umzusteigen, der wert der  Signal-Aktie um 3 Milliarden gestiegen ist! Obwohl das Unternehmen nichts mit dem Messangerdienst zu tun hat, sondern ein Pharmaunternehmen ist welches noch keinen Umsatz und Gewinn gemacht hat. 


Wie bereits im Jahr 2001 im .com-Boom oder 2007 im Immobilienboom, wird es für viele Spekulanten, ein böses Erwachen geben! Denn damals gingen neben einigen neuen Superstars wie Google oder Apple tausende andere Firmen pleite!



Auch bei dieser Krise wird es für einige nicht anders ausgehen denn Gier und Angst waren und sind immer die schlechtesten Ratgeber um sein Geld anzulegen! 


Setzten Sie daher unbedingt auf das jahrzehntelange Know-How unserer bestausgebildetsten Spezialistinnen und Spezialisten, die schon bei der Firmengründung 2003 und einer weltweiten jahrelangen Depression, Konzepte entwickelt haben um genau von solch volatilen Zeiten, besonders zu profitieren!



Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren INVEST-CON Berater.





Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die INVEST-CON Group Beteiligungs GmbH und ihre verbundenen Unternehmen  geben ausschließlich ihre Meinung/en wieder und übernehmen keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter: group.invest-con.at


Mittwoch, 14. April 2021

Athen fast besser als Apple #investconBörsen #Apple #InvestconAktuelles #Griechenland

[... Wer gedacht hat, der Wettlauf der Renditen am Anleihemarkt kenne irgendeine Grenze, der sieht sich dieser Tage wieder getäuscht. Selbst Papiere von ehemaligen Pleitestaaten und Ländern mit hohen Defiziten erfahren bisher unbekannt niedrige Renditen. Grund sind die zusammengenommen billionenschweren Hilfen über die EU-Corona-Hilfsprogramme und der Europäischen Zentralbank (EZB) mit ihren Anleihenkäufen. 

Historisches Renditetief
Krass ist die Entwicklung griechischer Anleihen. Die Aussicht auf eine Ausweitung der Wertpapierkäufe der Europäischen Zentralbank drückte am Montag die Rendite für zehnjährige Athen-Papiere auf 0,74 Prozent (siehe Grafik unten). Die rentierten einst bei 35 Prozent pro Jahr. Der Effekt lässt sich an einer im März 2012 von Griechenland begebenen Staatsanleihe mit Laufzeit bis 2041 ablesen. Wer damals zugriff, freut sich über 500 Prozent Wertzuwachs plus einem jährlichen Stufenzins von zuletzt 3,65 Prozent. Damit sind Anleger fast genau so gut gefahren wie mit der Aktie von Apple, die seither in Euro rund 560 Prozent zulegte. ...] Quelle: www.wiwo.de


Quelle: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay 




INVEST-CON Group Beteiligungs GmbH Expertentipp:


Frei nach dem Börsenguru Waren Buffet galt auch in der letzten Krise vor Covid: "Seien Sie ängstlich wenn andere gierig sind.- Und seien Sie gierig wenn andere ängstlich sind.“


Während viele Menschen damals glaubten, dass die PIIGS-Staaten (Portugal, Irland, Italien, Griechenland und Spanien) kurz vor einer Staatspleite stehen, konnten mutige Investoren die in diese Länder investierten, mit ihren Geldern den PIIGS-Staaten einerseits einen finanziellen Polster verschaffen der diesen Ländern half über die Krise zu kommen, als auch unglaubliche Renditen, auf einer ziemlich sicheren Basis verdienen!

Auch alle Banken und Versicherungen sind gezwungen, bei Staatsanleihen für Lebensversicherungen oder Einlagen zu investieren. Was Sie dann persönlich davon, am Sparbuch oder in der klassischen  Lebensversicherungen erhalten, haben die meisten wahrscheinlich schon selber schmerzhaft Erfahren. 

Auch bei diesem Crash im Jahr 2020, zum Ausbruch der Pandemie, konnten Investoren unglaubliche Renditen erwirtschaften!

Ob es jetzt am Ende der Pandemie, wo vielleicht noch viele Firmen in die Insolvenz schlittern,  der richtige Zeitpunkt zum investieren ist, ist schwierig zu sagen.
Denn es könnte auch, durch die starken Geldmengenerweiterung der Notenbanken, wie in den goldenen 1920er Jahren, ein massiver Aufschwung kommen.  Also wenn die Gewinne der Firmen stark anziehen, sind die Wertpapiere gar nicht mehr so teuer!

Daher zögern Sie nicht und fragen rasch unsere bestausgebildetsten, staatlichen geprüften Spezialistinnen und Spezialisten, wie auch Sie, egal ob eine starke Korrektur kommt oder ein langer Aufschwung, zu den Gewinnern der Krise gehören können! Denn in der Realwirtschaft, kommt sicher noch für uns alle, ein anstrengendes Jahr auf uns zu!





Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren INVEST-CON Berater.





Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die INVEST-CON Group Beteiligungs GmbH und ihre verbundenen Unternehmen  geben ausschließlich ihre Meinung/en wieder und übernehmen keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter: group.invest-con.at



Donnerstag, 8. April 2021

5 Fakten, die helfen, besser zu schlafen, wenn die Börse das nächste Mal abstürzt #Börsen 2021 #investconfonds #Aktienblase #InvestconAktuelles


[... Wenn die Börse gerade einen schrecklichen Tag hatte, sind die Chancen hoch, dass gute Tage schon bald folgen. Eine Studie von JPMorgan Chase fand heraus, dass zwischen dem 3. Januar 2000 und dem 19. April 2020 sieben der zehn besten Tage innerhalb von zwei Wochen nach den schlechtesten Tagen stattfanden. Fünf der besten Tage geschahen innerhalb einer Woche der schlechtesten Tage.
Der Effekt von Panikverkäufen und das Verpassen von nur ein paar dieser besten Tage hat einen großen Einfluss auf die langfristigen Renditen. Wenn du zu Beginn des Jahres 2000 10.000 US-Dollar in den S&P 500 Index investiert hättest und das Geld 20 Jahre lang voll investiert gelassen hättest, wäre deine Investition auf 32.421 US-Dollar angewachsen. Aber wenn du die 10 besten Tage an der Börse verpasst hättest, wäre dieselbe Investition am Ende von 20 Jahren nur 16.180 US-Dollar wert.
3. Die durchschnittliche jährliche Rendite liegt bei etwa 9 % (selbst wenn man die schlechten Jahre einbezieht)
In den letzten 40 Jahren hat der S&P 500 vor der Inflation durchschnittliche jährliche Renditen von knapp 9 % geliefert. Wenn alle Dividenden reinvestiert wurden, steigt die Zahl auf über 11 %. Auch wenn du den Black-Monday-Crash von 1987, das Platzen der Dot-Com-Blase und die Finanzkrise 2008 mit einbeziehst. ...] Quelle: mobil.onvista.de


Invest-con Group Beteiligungs  Expertentipp: #Börsen 2021  #investconfonds #Aktienblase #InvestconAktuelles


Der Artikel zeigt sehr gut das Problem vieler AnlegerInnen: jahrelang interessierte sich niemand für die Börsen, dann kommt ein Boom und alle glauben den optimalen Kauf- und Verkaufszeitpunkt erwischen zu können!
 
Quelle: Bild von klimkin auf Pixabay 

In der Regel verlieren dann viele Menschen große Summen, da sie leider, oft auch aus Gier, komplett den Bezug zu der Realität verlieren. Anhand z. B. der Tesla Bewertung, sieht man das gerade wunderbar oder auch am Bitcoin-Kurs kann man dieses Phänomen gut  erkennen.


Auch Gold hatte gerade sein All-Time-High erreicht. Es geht aber darum, permanent investiert zu sein. So kann man in der Krise günstig kaufen und im Aufschwung schöne Gewinne realisieren. Die meisten privaten Investoren machen es allerdings genau umgekehrt!

Fragen also auch Sie unsere Spezialistinnen und Spezialisten, inzwischen beinahe in ganz Österreich für Sie zugegen,  wie auch Sie eine Strategie festlegen können, in der Sie großteils durch eine gute Asset Allocation, sowohl bei fallenden Aktienmärkten als auch bei steigenden Börsen auf der Gewinnerseite stehen können.



Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren INVEST-CON Berater.




Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die INVEST-CON Finanzconsulting GmbH gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.invest-con.at.

Samstag, 3. April 2021

 

Wir wünschen unseren Klientinnen und Klienten eine schöne Osterzeit!

Quelle: Bild von David Mark auf Pixabay 

Ihr Investcon-Team!





Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren INVEST-CON Berater.





Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die INVEST-CON Finanzconsulting GmbH gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.invest-con.at.

Freitag, 2. April 2021

Generation Z kann mit klassischer Bank nichts anfangen #investconSocialmedia #investcon #onlinebanking #fintech

[... Bankangestellten dürfte bei solchen Nachrichten angst und bange werden: In den Vereinigten Staaten würden neun von zehn Angehörigen der Generation Z ein Konto leber bei einem Fintech eröffnen oder ihre Finanzgeschäfte über einen Technologieriesen wie Amazon abwickeln als bei einer etablierten Bank. Junge Menschen zwischen 13 und 24 Jahren schätzen vor allem die überlegene Technologie bei Finanz-Start-ups und Internetkonzernen, zeigt eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Phoenix Synergistics, über die das österreichische Magazin "Computerwelt" berichtet. ...] Quelle: www.fondsprofessionell.at


Investcon Group Beteiligungs GmbH Expertentipp : #investconSocialmedia #investcon #fintech




Wie schon seit Jahren im Trend, erwarten moderne und junge Anleger selbstverständlich die neuesten Möglichkeiten um ihr Geld zu veranlagen oder zu überwachen! 

Quelle: Bild von Michal Jarmoluk auf Pixabay 

Alteingesessene Banken haben die jüngere Generation und somit einen Großteil ihrer Kunden, durch den massiven Abbau ihrer Filialen und Bankomaten, zu innovativeren Möglichkeiten gedrängt. 

Nun hat sich diese Strategie als Boomerang erwiesen und moderne KundenInnen wollen eigentlich auch gar nicht mehr zum Schalter!

Investcon hat bereits zu Zeiten des Internet-Booms, vor dem Jahr 2001 genau hier eine Strategie entwickelt, den anspruchsvollen KlientInnen, bei komplexen Themen immer die Möglichkeit eines persönlichen Beratungsgesprächs, zu geben. Dies auch außerhalb der normalen Geschäftszeiten und sogar auf Wunsch online oder bei den KlientInnen zu Hause!

Für uns ist es die Norm, bei standardisierten Geschäften auf modernste Tools wie Intranet und Apps zur Depotübersicht oder auch Onlineabwicklung von Versicherungen und Krediten zugreifen zu können.





Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren INVEST-CON Berater.




Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die INVEST-CON Finanzconsulting GmbH gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.invest-con.at.