Freitag, 1. September 2017

Was die Geldschwemme für Sparer und Steuerzahler bedeutet

Quelle: pixabay.de
"[...] Die EZB bleibt bei der extrem lockeren Geldpolitik. Heißt: Sparer werden weiter gequält, der Staat kann sich günstig verschulden, und die Entlastung der Steuerzahler wird immer wichtiger. [...]


Also bleiben die ZInsen im Keller und die Geldschleusen offen - obwohl Wirtschaftswachstum und Inflationsrate in der Eurozone wieder deutlich im grünen Bereich liegen. Das bedeutet auch: Die Sparzinsen bleiben im Keller, der Staat kann sich extrem günstig finanzieren [...]." (Quelle: Die Presse)

Invest-con Finanzconsulting GmbH Expertentipp:

Vorsicht! Immer dann, wenn selbst die größten Börsen- und Fondsskeptiker empfehlen, alles in Wertpapiere zu investieren, sollte man besonders hellhörig werden. So sicher wie die Tatsache ist, dass der typische Österreicher am liebsten viel mehr als nur den Notgroschen in schlecht verzinste Anlageformen steckt, bei denen alle Beteiligten Geld verdienen außer dem Sparer selbst, so sicher investiert hierzulande die breite Masse meistens kurz vor einem großen Börsencrash in hochriskante Anlageklassen.

So war es im Jahr 2000, vor dem Platzen der ‚dot.com-Blase‘ und auch im Jahr 2007, vor dem Crash der Immobilienmärkte.

In diesen Zeiten kommen viele Investmentneulinge mit tollen Tipps und unvorstellbaren Renditemöglichkeiten auf den Markt und raten Ihnen. dass Sie nur noch in Kryptowährungen oder in Geheimtipps und "todsichere" Investments investieren sollen. Doch gerade bei so komplexen Themen empfehlen wir Ihnen, sich nicht locken zu lassen. Das sind wirklich nur Themen für langjährige Spezialisten. Auch bei Immobilien muss man besonders hellhörig werden und hier wirklich nur auf durchdachte Investmentstrategien und langjährige Profis hören.

Auch wenn man viel falsch machen kann, kann man in Krisenzeiten auch viel Geld verdienen wie z. B. Warren Buffet oder auch John Paulson: www.businessinsider.de

Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren INVESTcon Berater.

Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die INVEST-CON Finanzconsulting GmbH gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben.Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.invest-con.at.

Keine Kommentare:

Kommentar posten