Donnerstag, 13. November 2014

Immofonds werden zur Betonfalle

"Die Zeichner geschlossener Immofonds sitzen auf satten Verlusten. Bei den offenen ist das Bild besser - aber die Erträge sind mickrig und die Konstruktion nicht ideal. [...] Jene rund 18.000 Österreicher, die insgesamt 270 Millionen € beim damaligen Marktführer MPC in Immobilienfonds investiert haben, sitzen auf erheblichen Verlusten[...]", da u.a. die Gelder "[...] in dubiose Immobilien, die statt der versprochenen Renditen erhebliche Verluste brachten und heute mit hohen Leerstandsraten kämpfen [...]", investiert wurden. (Quelle: Wirtschaftsblatt)

In den letzten Jahren haben viele Immobilien- und Schiffsbeteiligungen, sogenannte "Geschlossene Fonds" Schieflage erlitten. Zum Teil hervorgerufen durch schlechte Auswahl von Immobilien, hohe Kosten, durch die Kreditklemme in der Finanzkrise, Fremdwährungsverluste und durch unerwartete Leerstände.
Auch bei den offnen Immobilienfonds ist die Rendite teilweise mager bzw. mussten auch Schließungen vorgenommen werden, weil die Investoren zu rasch das Geld abgezogen haben. Tägliche Liquidität ist eben in den meisten Fällen unvereinbar mit einer Veranlagung in Immobilien.

Tipp:
Gerade in Boomzeiten mit großer Nachfrage seitens der Anleger sind oft dubiosen Firmen Tür und Tor geöffnet. Gerade aber in solchen Zeiten sollte man genau prüfen, wem man hier vertraut. Unsere besten Spezialisten sind gut 25 Jahre in diesem Bereich tätig und wissen genau wo man besonders vorsichtig sein sollte! Denn man kann nicht nur besonders hohe Gewinne in solchen Zeiten erzielen, sondern auch hohe schmerzhafte Verluste erleben!
Daher fragen Sie kostenlos und unverbindlich unsere Spezialisten zu Ihren bestehenden Immobilien-investments und nach unseren Angebote. Um sich solche Probleme wie hier bei MPC oder in der Vergangenheit bei AVW, Level One, DCM, HCI, uvm.ersparen zu können.

Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren INVESTcon Berater.

Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die INVEST-CON Finanzconsulting GmbH gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben.Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.invest-con.at.

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten