Dienstag, 27. Dezember 2016

Fünf Gründe, warum die Versicherung nicht zahlt

Quelle:
"Die lädierte Schulter ist keine Unfallfolge, hier liegt bloß eine Abnützung vor. Ohne Anzeige bei der Polizei gibt’s keine Kaskoleistung. Ablehnungsgründe fallen den Versicherungen viele ein, zur Zahlung zwingen kann man sie aber oft doch. [...]



  1. Unfallversicherung: War ja nur wegen der Abnutzung [...]
    Tipp: Schon bei Vertragsabschluss muss man ganz genau aufpassen, sämtliche Vorerkrankungen, und seien sie auch noch so banal, anzugeben.[...]
  2. Stornoversichert – durch die Finger geschaut [...]
    Tipp: Bevor Sie eine Stornoversicherung abschließen, sollten Sie sich also die Bedingungen sehr genau durchlesen, sonst ist es hinausgeschmissenes Geld!
  3. Cerankochfeld ist mehr als Glas [...]
  4. „Ohne Anzeige keine Leistung“ [...]
  5. Schaden melden – aber wie? [...]
    Achtung: Wer [...] gleich eine Firma zur Schadensbehebung beauftragt und erst danach der Versicherung den Schaden meldet, kann leicht durch die Finger schauen. Stichwort „unverzügliche Schadenmeldung“.
 (Quelle: Gewinn)

Investcon Versicherungen Expertentipp:

Wie im Artikel gut beschrieben wurde, gibt es eine Vielzahl von Gründen warum Versicherungen einen unerwarteten Schaden vom Versicherungsnehmer, nicht wunschgemäß bezahlen.In erster Line ist eine Versicherung ein normales Unternehmen, welches versucht Gewinne zu erwirtschaften und daher ist es nicht allzu überraschend, dass eine Versicherung, wenn es ihnen möglich ist, nicht bezahlt.
Es ist daher sehr wichtig, einen unabhängigen Berater zu haben, der einen im Fall der Fälle unterstützen kann und vor allem auf der Seite des Kunden tätig ist.

Die meisten Kunden achten erfahrungsgemäß nur auf die Pflichtversicherung für ihr KFZ und auf die für ihre Wohnung. Hier ist hauptsächlich der Preis entscheidend. Doch es gibt noch weitere, sehr wichtige Sparten wie die Absicherung Ihrer Arbeitskraft beispielsweise. Was Sie hier vor allem beachten sollten ist eine klare Vereinbarung der Versicherungssumme. Denn eine niedrige Versicherungssumme ergibt zwar eine günstige Prämie, bedeutet aber zum Beispiel im Schadensfall bei einer Rechtsschutzversicherung, dass bei einem höheren Streitwert als die Versicherungssumme Sie den Rest aus Ihrer eigenen Tasche bezahlen müssten. Oder bei einer Unfallversicherung z. B mit einer Deckung, die erst ab 50 % Invalidität gilt, erhalten Sie darunter gar keine Leistung bzw. keine Kostenübernahme von der Versicherung. Und dann war selbst die günstigere Prämie relativ teuer, da Sie im Endeffekt trotz einer Versicherung auf dem gesamten Schaden sitzen bleiben. Also fragen Sie jetzt unverbindlich unsere unabhängigen Spezialisten und lassen Sie Ihre Verträge rasch prüfen!


Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren INVESTcon Berater.

Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die INVEST-CON Finanzconsulting GmbH gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben.Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.invest-con.at.

Keine Kommentare:

Kommentar posten