Donnerstag, 6. Juli 2017

WGKK: Auf Versicherungsschutz nach der Matura achten

Quelle: pixabay.de
"[...]Mitversicherung erfolgt nicht in allen Fällen automatisch!

[...] Tausende [...] Schülerinnen und Schüler erhalten dieser Tage ihr Maturazeugnis und schließen damit ihre Schulausbildung ab. Viele werden nicht sofort in das Berufsleben einsteigen, sondern zunächst ihren Präsenzdienst beim Bundesheer oder Zivildienst leisten oder im Herbst ein Universitäts- oder Fachhochschulstudium beginnen. In jedem Fall ist nun darauf zu achten, dass der Krankenversicherungsschutz lückenlos weiterbesteht.
Prinzipiell sind Kinder bis zum 18. Geburtstag bei ihren Eltern mitversichert. Mit dem 18. Geburtstag wird die Mitversicherung [...] automatisch verlängert, wenn vom Finanzamt ein weiterer Anspruch auf Familienbeihilfe zuerkannt wurde. Dazu muss zuvor ein Antrag an das Finanzamt gestellt werden. [...]" (Quelle: Tagesbote)



Expertentipp:
Nicht nur in der gesetzlichen Krankenversicherung sondern auch bei der privaten Kranken-, Unfall- oder Haushaltsversicherung kann es zu einem Handlungsbedarf nach Abschluß der Schulausbildung der Kinder kommen. Achten Sie auf eventuelle Fristen und fragen Sie unsere Spezialisten!



Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren INVESTcon Berater.

Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die INVEST-CON Finanzconsulting GmbH gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben.Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.invest-con.at.

Keine Kommentare:

Kommentar posten