Freitag, 24. August 2018

Wifo: Wirtschaft wächst weiter stark - Industrie boomt




[... Das reale BIP-Wachstum im Jahresabstand wurde vom Wifo für das erste Quartal von 3,1 auf 3,4 Prozent nach oben revidiert

Österreichs Wirtschaft hat ihr hohes Wachstumstempo auch heuer im ersten Quartal beibehalten, in Summe damit schon seit über einem Jahr. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) lag von Jänner bis März real 0,8 Prozent über dem letzten Vierteljahr 2017, bestätigte das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) am Mittwoch. Im Jahresabstand gab es 3,4 Prozent  Wachstum, mehr als zuletzt gedacht. ...]  Quelle: http://diepresse.com
www.pixabay.com

Obwohl derzeit ein weltweiter Handelskrieg und mögliche Staatspleiten wie bspw. Italien die Welt  beschäftigen,  sprechen momentan alle nur von steigenden Börsenkursen und Gewinnen und das trotz der seit Jahren anhaltenden Rekord-Niedrigzinsen der Nationalbanken, sowohl von Seiten der #USA (Fed), #Europa (EZB) und auch #Japan (BOJ)!

Man denkt die Wirtschaft käme nicht in die Gänge – was doch sehr grotesk ist denn die Börsenkurse kennen seit gut einem Jahrzehnt nur eine Richtung, nämlich nach oben und so sollte sich wirklich jeder, nach einem langen Aufwärtstrend für eine größere Korrektur oder eine ansteigende Inflation, rüsten!


www.pixabay.com

Denn bei den explodierenden Staatsschulden weltweit und Rekordpreisen für Sachwerten wie beispielsweise Immobilien in allen Ballungsräumen der Welt, wird eine Korrektur oder eine steigende Inflation, insbesondere die Kleinanleger und privaten Investoren stark treffen!

Wie man auch in Griechenland oder Spanien Venezuela und der Türkei dramatisch verfolgen konnte!

Darum vereinbaren Sie jetzt einen Termin und erfahren Sie wie auch Sie nicht nur auf der sicheren Seite, sondern auch auf der Gewinnerseite sein können!






Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren INVESTcon Berater.

Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die INVEST-CON Finanzconsulting GmbH gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben.Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.invest-con.at.


Keine Kommentare:

Kommentar posten