Donnerstag, 21. August 2014

Traumjob Investmentbanker

Trotz Entlassungen, schlechtem Ruf und Krise: Die Banken sind als Arbeitgeber für MBA-Absolventen so begehrt wie seit 2008 nicht mehr.

Massenentlassungen, härtere Bonusregeln, mieses Image – eigentlich müsste eine Karriere im Investmentbanking in den vergangenen Jahren an Reiz verloren haben. Aber trotz aller Rückschläge für die Finanzbranche drängen die Absolventen der Business-Schools in die Londoner City, als hätte es die Finanzkrise nie gegeben. Nicht mal die Ankündigungen diverser Großbanken, angesichts der neu aufflammenden Bankenkrise in Europa Tausende Stellen streichen zu wollen, hemmt das Interesse.

Eine Studie der britischen Researchfirma High Flyer zeigt, dass sich in diesem Jahr so viele Studenten für eine Stelle im Investment-Banking beworben haben, wie seit der Lehman-Brothers Pleite 2008 nicht mehr. Das Ergebnis der Umfrage unter 18.000 britischen Hochschulabgängern fiel eindeutig aus: Die Finanzindustrie war die mit Abstand beliebteste Branche bei den Bewerbern. Das zeigt sich bereits bei der Wahl der Studienfächer: „Auf jeden Platz im Studiengang Investment-Banking und Finanzierung kommen bei uns acht Bewerber“, sagt Helen Merrills von der Londoner Cass Business School.

(Quelle:  karriere.de)



Aufgrund der vielen Problemen bei den großen Spitzeninstituten im Zuge der Finanzkrise und da daher gut 75% der Mitarbeiter in der Finanzdienstleistung ihre Karriere beeendeten - ist die Chance tatsächlich einmalig. Aber aufgrund von neuen Voraussetzungen und unglaublich hohen Anforderungen durch die Aufsichtsbehörden nur mehr für eine neue bestgeschulte Fachelite.



Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren INVESTcon Berater.

Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die INVEST-CON Finanzconsulting GmbH gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben.Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.invest-con.at.

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten