Donnerstag, 11. September 2014

"Verkäufermarkt" in Wien: Wohnen wird wieder teurer

"Der Bevölkerungsanstieg und der Trend zu kleinen Ein- oder Zweipersonenhaushalten sorgte für weiterhin steigende Nachfrage. [...]"

Die Mieten für Wohnungen sind in den letzten Jahren regelmäßig gestiegen und unter anderem ist das Bevölkerungswachstum - organisch und auch durch Zuzug - dafür verantwortlich. Auch "[...] für das Jahr 2014 wird mit einem Anstieg der Mietpreise um zwei bis 2,5 Prozent gerechnet, der Anstieg bei Eigentumswohnungen wird rund drei bis fünf Prozent ausmachen. [...]".

(Quelle: Die Presse)



Trotz seit 2009 permanent steigender Immobilienpreise in zentralen Lagen und einer längst erwartetenden Korrektur sind auch 2014 im ersten Halbjahr die Preise wieder gestiegen! Und aufgrund der niedrigen Zinsen und des knappen Neubaus bzw. der fehlenden Alternativen für Investments rechnen manche Experten schon mit einer Situation wie in Japan, wo wir seit Beginn der Japankrise seit gut 20 Jahren steigende Preise von Immobilien sehen, die inzwischen astronomische Höhen erreicht haben! Auch wenn der Kauf eines 
Eigenheims und auch eines Immobilieninvestments durchaus sinnvoll wäre, sollte man aber nur mit größter Vorsicht vorgehen, denn dass die Preise auch hier teilweise viel zu teuer sind, darüber sind sich auch die Spezialisten einig.


Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren INVESTcon Berater.

Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die INVEST-CON Finanzconsulting GmbH gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben.Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.invest-con.at.

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten