Dienstag, 30. Mai 2017

Der Charme der eigenen Immobilie

Quelle: Pixabay
"Wer sich eine Wohnung kauft, sollte sie auch selbst bewohnen. Das lohnt sich viel mehr, als sie zu vermieten.
[...] Wer [...] die Wohnung selbst bewohnt, spart sich die monatliche Miete. Das wirkt wie ein zusätzliches Einkommen. Und das ist steuerfrei. Die unterschiedliche steuerliche Behandlung ist der Grund, warum Selbstbewohnen finanziell attraktiver ist als Vermieten. Je höher der Steuersatz, desto größer der Vorteil. Da die meisten Immobilienbesitzer eher gutverdienend sind, haben sie einen hohen Steuersatz und profitieren daher besonders stark von einer Eigennutzung. [...]
Ob man überhaupt eine Immobilie kaufen soll, ist damit freilich nicht beantwortet. Immerhin steckt man so gut wie sein gesamtes Vermögen in ein Objekt, es entsteht das berühmte Klumpenrisiko. Das heißt, Probleme mit dem Haus, die zu Wertverlusten führen, wie Baumängel oder eine sich verschlechternde Wohnlage, können nicht durch Gewinne von anderen Wertanlagen aufgefangen werden.
Wenn man Geld braucht, kann man nicht einfach einen Teil des Hauses verkaufen. Und der zeitliche Aufwand für die Pflege einer Wohnung oder eines Hauses ist groß. Wer sich aber für die Immobilie entscheidet, der sollte keine schlecht verzinsten Anleihen behalten, sondern alles Geld in das schnelle Tilgen des Baukredites stecken.[...]." (Quelle: FAZ)



Expertentipp:
Die Kosten für eine Immobilie sind auch zum Großteil von einer guten Finanzierung abhängig. Das bedeutet für Sie, egal wie günstig oder teuer Sie Ihr Traumhaus oder Ihre Vorsorgewohnung erworben haben, es ist dann die Art und es sind die Kosten Ihres Kredites ein ganz essentieller Faktor, denn trotz den aktuellen Rekord-Niedrigzinsen, könnte eine suboptimale Finanzierung für Sie und Ihre Familie, sich in eine lebenslange finanzielle Belastung verwandeln.
Wenn das der Fall ist, könnte es Ihnen vielleicht einmal, wie vielen Menschen in südlichen Ländern ergehen, denn hier haben viele Menschen leider alles verloren. Fragen Sie unsere Experten nach einer günstigen Finanzierung.




Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren INVESTcon Berater.

Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die INVEST-CON Finanzconsulting GmbH gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben.Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.invest-con.at.

Keine Kommentare:

Kommentar posten