Donnerstag, 15. Februar 2018

Mieten explodierten seit 2008 um 35 Prozent

Quelle: www.pixabay.com



„[…] Wohnen in Österreich wird immer teurer. Besonders hart trifft es Wien. Hier explodierten die Nettomieten sogar um 43 Prozent. […]
Eine Studie der Arbeiterkammer zeigt: Von 2008 auf 2016 sind die Nettokosten (ohne Betriebskosten) für privat gemietete Hauptwohnsitze in Österreich um 35 Prozent auf 7,42 Euro je Quadratmeter gestiegen. […]
Die Arbeiterkammer fordert endlich klare Regeln, um die Mietkosten begrenzen zu können. […].“ (Quelle: Heute)

INVEST-CON Immobilien Tipp:
Sie haben bestimmt bereits vor langer Zeit bemerkt, dass Wohnen in Österreich immer teurer wird. Eine Studie der Arbeiterkammer zeigt: Von 2008 auf 2016 sind die Nettokosten (ohne Betriebskosten) für privat gemietete Hauptwohnsitze in Österreich um 35 Prozent gestiegen. In Wien sind es sogar 43%! Derzeit ist die Kreditrate für ein Eigenheim manchmal sogar günstiger, als Monat für Monat die hohe Miete zu bezahlen.
Fragen Sie doch einfach, unverbindlich und kostenlos unsere Spezialisten, was Sie benötigen, um sich den Traum vom Eigenheim erfüllen zu können!



Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren INVESTcon Berater.

Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die INVEST-CON Finanzconsulting GmbH gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben.Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.invest-con.at.

Keine Kommentare:

Kommentar posten